Grabenstrasse

Gottfried Aigners Erinnerungen an seine Kindheit unter dem Hakenkreuz ist erschienen und hat im Freundes- und Familienkreis für tiefe Berührung gesorgt. Hat wirklich niemand etwas gewusst? Hat sich niemand Gedanken darüber gemacht, was mit der Jugend passiert, die ihr vermeintliches Vorbild in einem zerstörerischen System suchte und – fast – fand? Und sieht es heute schon wieder so aus, als werde ein Teil der Jugend in den Bann von Irregeleiteten gezogen, ohne dass sich jemand wirklich darum kümmert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s